4 Nett Das Alte Haus Braunschweig

4 Nett Das Alte Haus Braunschweig
Weitere Fotos in der Post Gallery
Andere Ideen, die Sie vielleicht mögen

Das Alte Haus Braunschweig - Die residenz nr. Elf in der knochenhauerstraße (hier im vordergrund) wurde 1470 umgebaut und deutet an, dass braunschweigs ältestes, im antiken bauwerk erhaltenes haus die vorderseite mit figurennägeln und balkenköpfen besitzt. Das haus ritter st. Georg stammt aus dem jahr 1489 und ist ebenfalls eines der ältesten und bedeutendsten 1/2-fachwerkhäuser der stadt (eines der wenigen fachwerkhäuser in der metropole, das den zweiten weltkonflikt überlebt hat - wenn auch beschädigt) ).

Die cremeschnitte hatten eine knusprige rückseite und waren voll von aromatischer nougatcreme und mit einer knusprigen scheibe bedeckt. Das aprikosen-pfirsich-kompott war ein stück zu dick, das vanilleeis hatte ein erstklassiges aroma. Alles zusammen sehr lecker. Die platte wird mit einem schokoladenstab (einem überflüssigen convenience-produkt) und einigen fruchtfleischstücken geschmückt.

Die träger werden sehr erstklassig und zuvorkommend. Das alte haus bietet begehrtes essen und ist wahrscheinlich das nette restaurant in braunschweig. Küchenchef ist enrico dunkel, in seiner karriere war er bereits bei dieter müller entremetier. Promi-küche bietet jetzt nicht das vintage-haus, meiner meinung nach ist das nicht das ziel des essens. Jens dannenfeld in braunschweig ist vor jahren mit einem großen michelin-namen gescheitert. Derzeit würde ich die küche von enrico dark höher bewerten als die von jens dannenfelds l'escalier.

Die lachsforelle war weich und saftig mit knackigen poren und haut. Als beilage gab es püree aus weißen bohnen, artischocken und getrockneten tomaten, gemischt mit einer safransauce und etwas basilikumöl. Sehr lecker und duftend.

Das gebäude befindet sich in einem der ältesten vertragsviertel der stadt, dem weichbild altstadt. Zusammen mit einigen benachbarten gebäuden ist es heute eines der größten architektonischen ensembles in der mitte der metropole. Nur wenige meter vom "ritter" wurde von 1875 bis zur endgültigen zerstörung durch die nazis im dezember 1940 die brandneue synagoge. Das filet des irischen ochsen war purpurrot (fast ungewöhnlich), zart und duftend. Das filet wurde vor dem braten gebraten, es hatte einen hervorragenden geschmack. Gratinierte mit rosmarinkruste zum filet verarbeitet. Als beilage gab es gebratene kastanienpilze, die sehr aromatisch und lecker waren und sardische fregola. Die nudeln waren ein stück satt und sahen ein wenig langweilig aus.

Zugehöriger Beitrag von 4 Nett Das Alte Haus Braunschweig